“Hakenlos”, Sellastock Westwand (Dolomiten)

“Hakenlos”, Sellastock Westwand (Dolomiten)

Babsi Vigl & Simon Messner am 22/07/2022 Die Route “Hakenlos” weist vor allem im Mittelteil soliden und strukturierten Fels auf der bestens durch Sanduhrschlingen und mittels Camalots selbst agesichert werden kann. Im unteren Teil der Route und im Ausstiegsbereich bewegen sich die Schwierigkeiten im 5. Schwieirgkeitsgrad während im Mittelteil der obere 6. Grad zu klettern […]

“Pfeilerführe”, Laurinswand Westwand (Einstiegsvariante zur “Eisenstecken”)

“Pfeilerführe”, Laurinswand Westwand (Einstiegsvariante zur “Eisenstecken”)

Martin Sieberer & Simon Messner am 11/07/2022 Eine interessante Einstigsvariante zur klassischen “Eisenstecken-Führe” von 1946 in der Laurinswand Westwand (Croda di Re Laurino). In der Variante “Pfeilerführe” wurde kaum Material hinterlassen (nur ein paar Sanduhrschlingen als Markierung). Kurz unterhalb des Pfeiler-Gipfels kann man in die “Eisenstecken” wechseln (O. Eisenstecken & F. Rabanser, 1946) und dieser […]

“Männer die auf Wände starren (P.M.S.)”, Rotwand (Roda di Vael)

“Männer die auf Wände starren (P.M.S.)”, Rotwand (Roda di Vael)

Philipp Prünster, Martin Siebere & Simon Messner am 10/07/2022 Unsere neue Linie verläuft stets rechter Hand der “Casarotto” und weist denselben guten Fels auf wie eben diese Route (erst ab dem großen Band verliert der Fels an Qualität. Hier ist etwas mehr Vorsicht geboten). Bis auf zwei Haken (siehe Topo) ist die gesamte Route selbst […]

„Goodbye Innsbrooklyn“, Schrammacher Nordwand (Valsertal, Tirol)

„Goodbye Innsbrooklyn“, Schrammacher Nordwand (Valsertal, Tirol)

Martin Sieberer & Simon Messner am 24.03.2022 Ende März glückte Martin Sieberer und mir eine überaus logische aber sehr alpine Erstbegehung im rechten Wandbereich der Schrammacher Nordwand im Tiroler Valsertal. Vier Versuche, aufgeteilt auf fünf Jahre, hatte es dazu bedurft. Einen ersten Versuch im Hochwinter 2017 mussten wir aufgeben da die steilen Granitplatten mit Pickel […]

1. (Solo)-Wiederholung des “versteckten Eisfalls” im Pinnistal (Stubai, Tirol)

1. (Solo)-Wiederholung des “versteckten Eisfalls” im Pinnistal (Stubai, Tirol)

Simon Messner solo am 13.02.2022 Über viele Winter hatte ich den oberen Teil dieses “versteckten Eisfalls” beim Zu- und Abstieg zu den bekannten Eisfällen der Pinnisalm gesehen. Doch entweder hatte ich keine Zeit, fand keine Partner oder etwas anderes kam dazwischen. Als sich am 13.02.2022 erneut kein Partner finden ließ, entschloss ich mich kurzerhand alleine […]