My first documentary is coming out soon!

(The English version you will find below)

Trailer: https://vimeo.com/555672278

 

Inhaltsangabe:

Im Rahmen einer Kleinexpedition nach Pakistan umrundet Simon zusammen mit seinem Vater Reinhold und seiner Freundin Anna den 8.125 Meter hohen Nanga Parbat. Dabei geht Simon auf die ersten Besteigungsversuche und die großen Tragödien der 30iger-Jahre ein und erinnert an jene schicksalhafte Expedition von 1970 als sein Onkel Günther beim Abstieg über die Diamir-Flanke sein Leben verlor und sein Vater Reinhold nur knapp überlebte – eine Tragödie, welche die Familie bis heute begleitet. Die Kleinexpedition besucht schließlich das abgelegene Geshot-Tal. Hier leben die Menschen in bescheidensten Verhältnissen, Großteiles noch immer als Selbstversorger und auf sich selbst gestellt. Es ist eine Welt, die wir Europäer uns kaum noch vorstellen können. Hier, westlich des Nanga Parbat, versuchen sich Vater und Sohn an einer Besteigung des bis dato unbestiegenen Geshot-Peak bevor Simon in den Karakorum aufbricht um ein weiteres Vorhaben mit seinem Kletterpartner Martin Sieberer zu realisieren.

„Traditionelles Bergsteigen ist für mich nicht nur das Tun alleine, sondern auch das Wissen um die Geschichte eines Berges, die Kenntnis über frühere Expeditionen und das Interesse für die einheimische Kultur vor Ort. In meinem Verständnis geht der Traditionelle Alpinist dorthin, wo er in Eigenverantwortung agieren kann und sich keinen Vorgaben von außen verpflichtet fühlt. Er sucht nach einem ehrlichen Umgang mit seinen Ängsten, Zweifeln und Unsicherheiten um sich zu hinterfragen und daran zu wachen. Schließlich geht es um uns selbst, um Erfahrungen und weniger um Erfolg als solchen. Es liegt an uns, es ist Einstellungssache, wie wir in die Berge gehen. Eines aber ist sicher: wer bereit ist zu verzichten und dabei das Unbekannte sucht, der wird mit starken Emotionen belohnt werden und schließlich der Frage, wer wir sind und was uns Menschen ausmacht, ein kleines Stückchen näherkommen.“

____________________________________________________

Details:

Duration: 48 Min, 13 Sec

Language: German (English subtitles)

Director & Producer: Simon Messner

Postproduction: Alpsolut Pictures  – in collaboration with Salewa

Year of completion: 2021

____________________________________________________

 

ENGLISH VERSION:

Traditional Alpinism

Experiences cannot be inherited

Synopsis:

As part of a small expedition to Pakistan, Simon circles the 8,125-metre Nanga Parbat with his father Reinhold and his girlfriend Anna. In this context Simon speaks about the first attempts to climb the mountain Nanga Parbat and the great tragedies of the 1930s, he recalls the fateful expedition in 1970 when his uncle Günther lost his life on the descent over the Diamir Flank and his father Reinhold barely survived. It is a journey to remember. The small expedition eventually visits the remote Geshot Valley. Here the people live in the most modest of circumstances in a still self-sufficient manner. It’s a world that we Europeans can hardly imagine anymore. Here, west of Nanga Parbat, father and son try to climb the Geshot Peak, which has not yet been climbed, before Simon sets off for the Karakoram to realize another project together with his climbing partner Martin Sieberer.

“For me, traditional alpinism is not just about the action itself, but also about knowing the history of a mountain, being informed about previous expeditions and being interested in the local culture. In my understanding, the traditional alpinist goes where he can act on his own responsibility and does not feel obligated to any external requirements. He looks for an honest way of dealing with his fears, doubts and insecurities in order to question himself. After all, it’s about ourselves, about experience and less about success as such. It’s up to us, it’s a matter of attitude, how we go to the mountains. But one thing is certain: if you are willing to seek the unknown, you will be rewarded with strong emotions and finally come a little closer to the question of who we are and what makes us human.